B Ü C H E R                A U T O R E N                V E R L A G               

Pränatale Psychologie

Irene Behrmann / Marianne Sturm (Hg.)

Leben und Geburt
Pränatalzeit – Geburt – Kaiserschnitt – Frühe Kindheit. Regressionstherapeutische Dokumente

2008, kt., 236 S., 19,00 € [D], ISBN 978-3-86809-012-3

 

In Leben und Geburt wird eine ambulant praktizierte regressionstherapeutische Arbeit mit Erwachsenen,
Jugendlichen und Kindern vorgestellt, dokumentiert und reflektiert. Therapeutinnen und PatientInnen
kommen zu Wort und beschreiben ein Stück ihres gemeinsamen Weges in der Therapie. Dabei gewinnen
PatientInnen mehr Klarheit über unterschiedlichste Ursprünge ihrer Symptomatik oder ihrer Leidensgeschichte.
Werden die Hintergründe einer akuten Symptomatik aufgedeckt, führt das oft zu Entlastung und positiven
Veränderungen.

Neu an dieser therapeutischen Arbeit ist, dass PatientInnen die Regression als natürlichen und selbstbestimmten
Prozess erfahren. Bei klarem Bewusstsein durchleben und integrieren sie unter therapeutischer Begleitung bisher
unbewusst prägende Erlebnisse rund um ihre Geburt und aus frühester Kindheit.

Die dokumentierten Protokolle liefern Indizien und Argumente für die Bedeutung, die frühem biografischem
Erleben beizumessen ist. Insbesondere wirken sich pränatale psycho-soziale Beziehungserfahrungen und die Art
und Weise der Geburt sowie Erfahrungen der frühesten Kindheit nachhaltig aus. Das Buch zeigt, dass sich
Erfahrungen in der Regressionstherapie und Erkenntnisse der Neurobiologie ergänzen und einander bestätigen.

Beispielhaft wird therapeutische Erfahrung zu neurowissenschaftlicher Forschung in Beziehung gesetzt, und
vierzehn Thesen zur Pränatalpsychologie laden zur Diskussion ein. In einem historischen Exkurs wird die
Entwicklung unserer Geburtskultur skizziert, wodurch weiterführende gesundheitspolitische Fragen aufgeworfen
werden.

Dieses Buch will für prägende Erfahrungen am Beginn des Lebens sensibilisieren und  für mehr Aufgeschlossenheit
gegenüber dem Anliegen einer Pränatal- und Geburtspsychologie werben: Ein Plädoyer für das Leben, für einen
behutsamen Blick auf seinen Beginn und für eine achtsame weitere Begleitung, eine Ermutigung für unmittelbar
Betroffene.
 

 PDF   Vorwort / Inhaltsverzeichnis

 PDF   13 Thesen