B Ü C H E R                A U T O R E N                V E R L A G               

Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit

Karl Wilhelm Beichert, Wilhelm Kühlmann, Hermann Wiegand

mit Beiträgen von Teresa Baier, Kurt Schneider (†) und Harry C. Schnur (†)

Der Jurist Nikolaus Kistner (Cisnerus), 1529–1583,
und sein literarisches Werk im Kontext des pfälzischen Späthumanismus

Editionen und Untersuchungen


2018, geb., 377 S., 15 Abb., 30,00 € [D], ISBN 978-3-86809-129-8

 

Fn der Breite und Tiefe seines wissenschaftli­chen und literarischen Werks
gehörte der aus einer Mosbacher Familie stammende Jurist Nikolaus Kistner
zu den profiliertesten Gestalten des pfälzischen Späthumanismus. Als zeit-
weiliger Juraprofessor, langjähriger Beisitzer des Reichkammergerichts in
Speyer wie auch als kurpfälzischer Rat und Heidelberger Vizehofrichter nahm
er höchste Positionen der akademischen und administrati­ven Hierarchie ein.
Das vorliegende Buch ediert und erläutert anhand der von Quirin Reuter heraus-
gegebenen Gesamtausgabe von 1611 in exemplarischer Absicht signifikante
Werke Kistners in Prosa und Dichtung möglichst leserfreundlich, d. h. mit Über-
setzungen und Anmerkungen der ursprünglich durchgängig lateinisch verfassten
Texte.

 

 PDF   Vorwort