B Ü C H E R                A U T O R E N                V E R L A G               

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z

Kühlmann, Wilhelm

geb. 24. 3. 1946 in Gelsenkirchen; Studium der Germanistik, Latinistik und Philosophie in Freiburg und Hamburg;
Promotion 1973 in Freiburg bei Prof. Dr. Karl Büchner („Katalog und Erzählung. Studien zu Konstanz und Wandel
einer literarischen Form in der antiken Epik“); Assistent am Deutschen Seminar der Universität Freiburg seit 1973
(Prof. Dr. Wolfram Mauser); Habilitation ebd. 1980 („Gelehrtenrepublik und Fürstenstaat. Entwicklung und Kritik
des deutschen Späthumanismus in der Literatur des Barockzeitalters.“ Tübingen 1982); Lehrstuhlvertretungen
in Münster, Braunschweig und Osnabrück; Ruf (1987) auf eine Professur an der Universität Osnabrück (abgelehnt);
seit 1987 Prof. für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft unter Berücksichtigung der Vergleichenden Literatur-
geschichte an der Universität Heidelberg; Gastprofessuren in den USA (1995) und der VR China (1998);
1995–1998 Dekan der Neuphilologischen Fakultät; Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften seit 1997;
Prodekan der Neuphilologischen Fakultät 2000–2004.
E-Mail  
wilhelm.kuehlmann@gs.uni-heidelberg.de

 

(A = Autor, H = Herausgeber, Ü = Übersetzer)

A: Gelehrtenkultur und Spiritualismus