B Ü C H E R                A U T O R E N                V E R L A G               

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z

von Engelhardt, Dietrich

Geboren 1941 in Göttingen, nach der Promotion 1969 in Philosophie, Geschichte und Slavistik
Mitarbeiter eines kriminologischen Forschungsprojektes und kriminaltherapeutische Tätigkeit
am Institut für Kriminologie der Universität Heidelberg, parallel 1971 Assistent am Heidelberger
Institut für Geschichte der Medizin, Habilitation 1976 in der Fakultät für Naturwissenschaftliche
Medizin, 1983–2007 Direktor des Instituts für Medizin- und Wissenschaftsgeschichte der Universität
zu Lübeck, 1995 Aufnahme in die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina,
1998–2002 Präsident der Akademie für Ethik in der Medizin, seit 2008 Kommissarischer Direktor
des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin an der TU München.
Forschungsschwerpunkte: Theorie der Medizin, Geschichte der Medizinischen Ethik, Ethik im Medizinstudium,
Medizin in der Literatur der Neuzeit, Naturwissenschaften und Medizin in Idealismus und Romantik,
Umgang des Kranken mit der Krankheit (Coping), Medizin- und Wissenschaftshistoriographie.

Anschrift:

Institut für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung

Universität zu Lübeck

Königstraße 42

23552 Lübeck

Telefon (0451) 70799821

Institut für Geschichte und Ethik der Medizin

Technische Universität München

Ismaninger Straße 22

81675 München

Telefon (089) 41404041

E-Mail v.e@imgwf.uni-luebeck.de

 

 

(A = Autor, H = Herausgeber, B = Beitragsautor)

H, B: Psychopathologie – Gestern, Heute, Morgen

H, B: Verrat. Geschichte – Medizin – Philosophie – Kunst – Literatur

H, B: Körperkult – Körperzwang – Körperstörung

H, B: Karl Jaspers im Schnittpunkt von Zeitgeschichte, Psychopathologie, Literatur und Film